Beratungsangebote

November 2012

Beratungsangebote in der RSL

 


12. April 2013

Beratungsmöglichkeiten an unserer Schule

 

Persönliche Probleme und Lebenskrisen können den erfolgreichen Schulbesuch erschweren oder verhindern.

Daher bietet unser Beratungsteam
Beratungsteam
Schülerinnen und Schülern sowie Eltern Unterstützung,
um gemeinsam Lösungen zu meistern.

Genaue Informationen: Flyer "Beratung an der Realschule Lohmar"


Sommer 2015

Beratungsangebote

 

Persönliche Probleme und Lebenskrisen können den erfolgreichen Schulbesuch erschweren oder verhindern.


Daher bietet unser Beratungsteam

 

1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg

Fr. Wingen

Beratungslehrerin

Hr. Leuschner

Schulsozialarbeiter

Fr. Göllner-Weiser

Schulpsychologin

Fr. Zerfin

Sonderpädagogin

 

Schülerinnen und Schülern sowie Eltern Unterstützung, um gemeinsam Lösungen zu meistern.

 

Genaue Informationen: Flyer "Beratung an der Realschule Lohmar"

Weitere Beratungsangebote

 

Frau Göllner-Weiser bietet eine SCHÜLER-SPRECH-STUNDE an.

Was ist das?

 


 

Persönliche Probleme und Lebenskrisen können den erfolgreichen Schulbesuch erschweren oder verhindern. Daher wird wird in der RSL Schulsozialarbeit angeboten.

Radana Krebs
 

 

Radana Krebs (Diplom Sozialpädagogin)

 

Schulsozialarbeit

- fördert die individuelle und soziale Entwicklung der Schüler

- schafft positive Lebensbedingungen und berät Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrer zu verschiedenen Themen

- sichert und unterstützt in enger Zusammenarbeit mit der Schule die Anschlussfähigkeit und trägt dazu bei, Bildungsbenachteiligung abzubauen  

 

 

Für Schülerinnen und Schüler

 

Für Eltern

 

Für Lehrerinnen und Lehrer

 

Schulsozialarbeit bedeutet: Vertraulichkeit, Freiwilligkeit und Verschwiegenheit

Ich bin an folgenden Tagen in der Schule zu erreichen:

Mo:   7:45 - 12:45 Uhr

Di:     7:45 - 13:45 Uhr

Mi:    7:45 -11:45 Uhr

in der Realschule Lohmar, Donrather Dreieck 8 in  Raum E01

 


 

Schülersprechstunde: Was ist das?

 

Information für die Schüler/innen:

 

goellner.JPG

Donnerstags sitze ich von 11:00-13:00 Uhr im Elternsprechzimmer im ersten Stock und bin für euch Schüler da. Ganz egal, worum es geht! Alles, was ihr mir erzählt, behalte ich für mich, es sei denn, ihr möchtet, dass ich für euch mit jemandem spreche.

 

Das ist manchmal ganz hilfreich, wenn ihr selbst euch nicht traut, einem Lehrer oder anderen Schülern oder auch euren Eltern etwas zu sagen. Es gibt die verschiedensten Fragen und auch Sorgen. Alles rund um Schule, Lehrer, Eltern, Freunde, Praktikum und Liebe. Manchmal kommen auch Freunde, die sich um andere Schüler Sorgen machen. Dann kann ich z.B. Kindern, die gemobbt werden, helfen, ohne dass jemand als „Petze“ dasteht. Manchmal sorgen sich auch eure Lehrer oder Eltern und bitten mich um ein Gespräch. Ein Besuch bei mir ist immer freiwillig. Ein Angebot für euch! Ich höre euch

einfach zu, ganz egal, was euch stresst. Und dann überlegen wir gemeinsam weiter... Auch wenn du nur „ganz kleine“ Sorgen hast, freue ich mich auf deinen Besuch. Im letzten Schuljahr fand ich toll, wie viele Schüler gekommen sind, denn es gehört schon etwas Mut dazu. Doch manchmal ist es viel einfacher einem eher Fremden etwas zu erzählen, als dem, den es angeht. Und es macht mir ehrlich Spaß, euch kennenzulernen und am liebsten etwas fröhlicher wieder bei mir rausgehen zu sehen, als ihr reingekommen seid.

 

Und wenn die Pause zum Erzählen nicht reicht, dann kann ich euch für die Lehrer einen Zettel mitgeben, dass ihr bei mir gewesen seid.

 

Tanja Göllner-Weiser

Information für die Eltern:

Liebe Eltern der Schüler der Realschule Lohmar,

 

mittlerweile im dritten Schuljahr leite ich die Schülersprechstunde an den weiterführenden Schulen der Stadt Lohmar. Dieses Angebot wird gut und sinnvoll genutzt von allen am Schulleben beteiligten Personengruppen. Dabei geht es um die unterschiedlichsten Fragen und Sorgen. Es gibt kurze Beratungen, z.B. der Streit in der Pause zwischen Schülern oder auch Einzelgespräche in besonderen Situationen. Manchmal kommen auch Eltern mit ihren Kindern oder allein.

 

Wenn nötig, werden die Lehrer mit einbezogen. Immer wird gemeinsam nach Lösungen gesucht. Oft ergibt das Gespräch mit einem neutralen Menschen schon neue Blickwinkel und in einem Teil der Fälle kommt es zu schnellen Veränderungen. Manche Schüler und Eltern begleite ich auch über einen längeren Zeitraum. Die Sprechstunde ist ein rein freiwilliges Angebot und daher ist die Mitarbeit aller Beteiligten sehr gut.


Wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen möchten, können Sie einfach in der offenen Sprechzeit donnerstags zwischen 11:00 und 13:00 Uhr im Elternsprechzimmer reinschauen. Seit dem letzten Schuljahr habe ich zusätzlich die Leitung der Streitschlichter AG übernommen und bilde Schüler darin aus, Gespräche mit Mitschülern über Konflikte zu führen.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Viele Grüße
Dipl.-Psych. Tanja Göllner-Weiser