Die Realschule Lohmar

 

RSL-Hinweisschild

 

Liebe Besucher von www.realschule-lohmar.de!

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule!
Die vielfältigen Informationen vermitteln einen Eindruck von unserem abwechslungsreichen Schulleben. Sie zeigen jedoch nicht, dass unsere Realschule Jahr für Jahr ausläuft. Die Stadt Lohmar hat vor einigen Jahren beschlossen, so wie andere Schulträger in NRW auch, sowohl die Realschule als auch die Hauptschule durch die Schulform Gesamtschule zu ersetzen. Diese neue Schule umfasst inzwischen die Stufen 5 bis 9, sodass in unserer Realschule nur noch Schüler der Stufe 10 unterrichtet werden.
Dieser Prozess des Auslaufens ist bedauerlich und schmerzhaft, denn mehr als 38 Jahre hat unsere „RSL“ gut gearbeitet.
Mit allen Jahrgängen gehörten ihr zuletzt über 900 Schüler sowie 55 Lehrer an.
Viele Elemente unseres Schulprogramms mussten im Verlauf dieses Prozesses aufgegeben werden: das Selbstlernzentrum, der Trainingsraum, Betreuungsangebote in den Pausen und über Mittag, die Vielfalt der Arbeitsgemeinschaften und einiges mehr.
Auf der anderen Seite blieb einiges erhalten, was zur Tradition unserer Schule gehört: der vollständige Fachunterricht mit dem breiten Angebot im Wahlpflichtbereich (Französisch, Sozialwissenschaften, Kunst, Biologie und Informatik), Förderunterricht und AGs zur Vorbereitung auf die zentralen Abschlussprüfungen. Auch ein Beratungsangebot durch unsere Schulsozialarbeiterin gibt es weiterhin.
Die bisherigen guten Bedingungen für das Lernen und für das Erreichen eines guten Schulabschlusses bleiben unseren Schülern bis zuletzt erhalten. Dies haben verlässlich sowohl unser Schulträger, die Stadt Lohmar, als auch die Schulaufsicht bei der Bezirksregierung Köln zugesagt und zuverlässig eingehalten.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Martin, Schulleiter

 

Schüler/innen und Lehrer/innen der RSL

 

vor einigen Jahren:

SchülerInnen und LehrerInnen der RSL

am 12. April 2016

Alle SchülerInnen und LehrerInnen der RSL

 

Anzahl der Schüler und Schülerinnen in der RSL

 

Schulleitung

martin.jpgSchulleiter

Wolfgang Martin

A. Boscheinen

stellvertr. Schulleiterin

Anita Boscheinen, RLin

   

Sekretärin

Hausmeister

Frau LißFrau Liß

Herr SteimelHerr Steimel

 


 

Realschule Lohmar

Anbau mit Schulgarten

Am Brunnen  Brunnen

 
Weitere Außenansichten

 

Flur Klasse
Sprahlabor Biologievorbereitungsraum

 

Weitere Innenansichten

 

Karneval 2015 - Baustelle RSL  

 

 

 

 

Und immer wieder eine Baustelle!

 


 

Luftbild Schulzentrum

Die RSL von der Feuerwehrleiter ausgesehen

                                                Foto: A. Boscheinen von der Feuerwehrleiter aus (2016)

 

Das Gebäude unserer Schule liegt gut erreichbar am Rand von Lohmar im Donrather Dreieck. Sie wird von unseren Schülern und Schülerinnen zu Fuß, per Fahrrad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Schulbus erreicht.

 

Und so sah das Schulzentrum im Donrather Dreieck vor einigen Jahren aus:

 

RSL vor Jahren

 


 

Schulprogramm (Mai 1998)

 


 

Schulprofil (21. September 1998)

 


 
Das Beiblatt zum Zeugnis (Januar 2000)

 


 
Schul- und Hausordnung (November 2001)

 


 

Titel Schulprgramm

Das neue Schulprogramm (Oktober 2001)

 


 5. September 2011

Qualitätsanalyse an der Realschule Lohmar

Die Ergebnisse der Qualitätsanalyse finden Sie zusammengefasst --> hier

 


Mai 2012

Schulprogramm (2012)

 



 
Schulpflegschaft

Nach Artikel (2) der Verfassung für NRW wirken die Erziehungsberechtigten durch Elternvertretungen an der Gestaltung des Schulwesens mit. Das Schulgesetz (2005) unseres Bundeslandes regelt die Elternmitwirkung konkret. Demnach bilden die Vorsitzenden der Klassenpflegschaften die Schulpflegschaft (§72 SchulG).

 

Aufgaben:

Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen der Eltern bei der Gestal¬tung der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule. Sie berät über alle wichtigen Angelegenheiten der Schule. Hierzu kann sie Anträge an die Schulkonferenz richten. Die Schulpflegschaft wählt jährlich die Vertretung der El¬tern für die Schulkonferenz und die Fachkonferenzen…(§72 (2) SchulG)

 

In der Regel versammelt sich die Schulpflegschaft an unserer Schule ein bis zwei Mal im Schuljahr, in jedem Fall aber zu Schuljahresbeginn.

 

Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist das oberste Mitwirkungsgremium der Schule. Die Anzahl der Mitglieder der Schulkonferenz wird nach der Anzahl der unterrichteten Schüler bestimmt. In unserem Falle sind zurzeit 6 Lehrervertreter, 6 Schülervertreter und 6 Elternvertreter stimmberechtigt. Die Leitung hat Herr Martin als Schulleiter inne. In einer Pattsituation wird er ebenfalls stimmberechtigt. Weiterhin nehmen die stellvertretenden Direktoren teil sowie in der Regel der verantwortliche Beigeordnete der Stadt (zurzeit im Amt: Herr Brügge) sowie weitere Gäste, wie z.B. Vorstellungskandidaten, Fachreferenten der Stadtverwaltung, beratende Ratsmitglieder u.a.

 

Aufgaben der Schulkonferenz

Die Schulkonferenz hat zahlreiche Aufgaben, die im Detail im nordrhein-westfälischen Schulgesetz nachgelesen werden können (§65).

 

Wiederkehrende Aufgaben an unserer Schule sind

 

In den letzten Schuljahren hat sich die Schulkonferenz intensiv mit folgenden Themen beschäftigt:

 

Qualitätsanalyse: Diese wurde im Schuljahr 2009/10 im Auftrag der Bezirksregierung Köln durchgeführt. Trotz sehr guter Ergebnisse für unsere Schule wird weiterhin an der Verbesserung einzelner Punkte gearbeitet. Insbesondere wurde ein Konzept zu einer transparenteren Leistungsbewertung besprochen.

 

Wechsel vom Klassenraumprinzip zum Lehrerraumprinzip
(Durchführung einer Informationsveranstaltung mit diesbezüglich erfahrenen Schulen, Bericht durch die Schülervertretung, Einsetzung einer begleitenden AG sowie noch in 2012 Beschluss zu weiteren Verbesserungen)

 

2009/10 und 2010/11 Einrichtung einer neuen Schulform (anfänglich geplant als Gemeinschaftsschule, schließlich eingerichtet als Sekundarschule unter dem Namen „Modellschule Lohmar“) bei gleichzeitiger Aufgabe der Lohmarer Realschule und Hauptschule.

 

Die Schulkonferenz hat hier von Anfang an eine positive Grundhaltung im Sinne eines gemeinsamen Unterrichtsmodells für alle Schüler signalisiert. Sie hat sich allerdings per Beschluss gegen die gleichzeitige Einrichtung eines G9-Zweiges am benachbarten Gymnasium ausgesprochen, damit die neue Schule tatsächlich ein gemeinsames Lernen von vielen verschiedenen Schülertypen ermöglichen kann und dies auch dem Lohmarer Rat so mitgeteilt.

 

Am Konzept für die neue Lohmarer Schule haben viele Lehrer, Schulkonferenzmitglieder und andere Eltern unserer Schule engagiert versucht, mitzuwirken - mit dem Ziel, die guten Erfahrungen aus dem bestehenden Schulsystem mit neuen Ideen zu verknüpfen.

 

Weitere Themen aus der letzten Sitzung im Oktober 2012 waren beispielsweise das AG-Angebot, die Vorschläge der Schülervertretung zu Sport,- und Projekttagen sowie zu betreutem Pausensport und - nicht zuletzt - die Einstellung eines neuen stellvertretenden Direktors für unsere Schule. Wir sind nun seit der Verabschiedung des Konzeptes für die „Modellschule Lohmar“ im Mai 2011 durch den Lohmarer Rat eine auslaufende Realschule.

 

Wir Schulkonferenzmitglieder haben uns jedoch zum Ziel gesetzt, unseren Beitrag zu leisten, damit die Schule bis zu dem Tag, an dem der letzte Jahrgang im Jahr 2017 seinen Abschluss macht, eine lebendige Schule bleibt und bis zuletzt ihrem guten Ruf gerecht werden kann. Wir stehen Ihnen gerne bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite und freuen uns andererseits über Ihre Anregungen.

 

Scheuen Sie sich also nicht, auf uns zuzukommen.

 

Ihre Schulkonferenzmitglieder

 
Wichtiges für Eltern:
 
Schulausschuss des Lohmarer Stadtrates: Mitglieder  -  Sitzungen
Schulministerium NRW