Schuljahr 2007/2008

 

 

 

14. November 2007

Marathonis der Realschule Lohmar mit 2 Staffeln dabei!

 

Die Marathonmannschaften der Realschule Lohmar erreichten mit fast 24.000 anderen Athleten das Ziel beim 11. Ford Köln Marathon 2007. In einer hervorragenden Zeit von 3 Stunden, 21 Minuten und 50 Sekunden bewältigte die Jungenmannschaft und mit einer weiteren Spitzenzeit von 3 Stunden, 38 Minuten und 23 Sekunden das Mixteam die 42,2 km. Das bedeutete den 13. und 31. Platz in den Wertungsklassen.
Über 400 Schulstaffeln mit je sieben Läufer/innen hatten sich für den 9. Rhein-Energie Schulmarathon angemeldet, davon gingen 367 an den Start und von jeder Staffel erreichte ein Schlussläufer das Ziel.
Es war fast perfektes Laufwetter: Sonnenschein, 18 Grad und eine begeisterte Menschenmenge an der Laufstrecke, die mit Pauken, Rasseln und jeder Menge Applaus die Marathon-Läufer auf der Strecke begleitete. 800.000 Zuschauer beim 11. Ford Köln Marathon säumten bei schon fast sommerlichen Temperaturen die Kölner Straßen, um die 24.000 Läufer, Skater, Walker und Handbiker - so viele wie nie zuvor - tatkräftig anzufeuern.
Ganz neu war in diesem Jahr die Staffel der Kölner Karnevalsvereine. 79 Vereine, darunter die Prinzengarde und die Roten Funken, hatten Staffeln mit je sechs Läufern gemeldet.

Alle unsere LäuferInnen waren trotz Anstrengung begeistert und sprachen sich spontan für eine erneute Teilnahme im nächsten Jahr aus. Durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern lief die Organisation der An- und Abfahrt der Schüler perfekt. Die Schüler liefen als Staffel Streckenabschnitte zwischen 5 und 10 Kilometern. Da die Schulstaffeln unmittelbar hinter den Spitzenläufern starteten, wurden sie von den Zuschauermassen an der Wegstrecke begeistert angefeuert. Auch in diesem Jahr kam durch die zahlreichen Sambagruppen immer wieder Karnevalsstimmung an der Strecke auf.
Urkunden MarathonDie Mannschaften wurden dienstags im PZ von den Schülern mit tosendem Applaus und Musik empfangen und für ihr erfolgreiches Abschneiden geehrt. Eindrucksvolle Impressionen vom Marathon gab es in einer Diashow zu sehen. Sollten wir euer Interesse geweckt haben im nächsten Jahr mitzulaufen, könnt ihr euch bei Herrn Beckers oder Herrn Unteroberdörster melden, die das Training und die Organisation leiten.

Der nächster Termin für den Marathon in Köln ist der 5. Oktober 2008 unter dem Motto

\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\ "Hee bei uns in Kölle, dat is doch klar!" \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

 


 
Herr Kochan ehemaliger Wissenschaftler unterrichtet im Ruhestand ehrenamtlich

Mit Experimenten faszinierte Hermann Kochan die Realschüler in Lohmar als ehrenamtlicher Lehrer

Die Presse berichtet: 28. November 2007:

Von Kometen und Cartesischen Reitern

 

Der Rhein-Sieg-Anzeiger berichtet am 3. Dezember 2007:

Technik ist in drei Füßen

 

Trockene Materie macht mächtig Aufwind

 

Die Rhein-Sieg-Rundschau berichtet am 14. April 2008:

Mit Bürgerstiftung ins All

 

Siehe auch Schuljahr 2014/15.

 

 

28. November 2008

Kooperation mit Emitec
 
Der Rhein-Sieg-Anzeiger berichtet am 28. November 2007
Klasse Kooperation im Lernbetrieb

 


 
Schulkalender 2008

Schulkalender 2008

Die Rhein-Sieg-Rundschau berichtet am 5. Dezember 2007:

Schulträume

 


 
Politik: Abgeordnete im Unterricht

 

Der Lohmarer Stadtanzeiger berichtet:

Realschule Lohmar:  Abgeordnete als Lehrer im Politik-Unterricht
 

Dezember 2008

Informatik: 3. PC-Raum in Betrieb genommen
 
Pressemitteilung der Stadt Lohmar 18.12.2007:
500. Schul-PC in Betreib genommen - Realschule erhält 3. PC-Raum
 

8. Februar 2008

„Förderverein finanziert der Realschule 3. PC-Raum“
- Sponsoren zeigten sich großzügig –
 
Zufriedene und glückliche Gesichter zeigten alle Teilnehmer bei der Eröffnung des 3. Computerraumes in der Lohmarer Realschule. Die Schülerinnen und Schüler nahmen gerne dieses neue Angebot in Besitz, denn sie erlebten unmittelbar beim Lernen, wie nützlich und wertvoll diese zusätzliche Ausstattung ist.
Das anspruchsvolle Ziel, die Summe von 25.000 Euro durch Sponsoren zusammenzutragen, hatte sich der Förderverein der Schule gesetzt. Die Vorsitzende, Andrea Berres-Pilgram, war gezielt auf potentielle Spender zugegangen und fand Unterstützung bei der Stadt Lohmar, der Stiftung der Kreissparkasse Köln, bei Emitec und bei UPS.
Die Verbindung zu UPS war durch Frau Thomas vom Förderverein hergestellt worden, die als Mitarbeiterin vom Engagement ihres Unternehmens wusste. Bereits bei der letzten Jugendschutzparty in der Jabachhalle waren ehrenamtlich mehrere ihrer Kollegen im Einsatz. Die Kooperation mit der Schule wird beim Girls'Day vertieft.
Auch das Engagement der anderen Sponsoren ist für die Realschule keine „Eintagsfliege“. So hatte die Stiftung der Kreissparkasse bereits vor 2 Jahren die Anschaffung von LEGO-Mindstorm-Modellen ermöglicht, mit denen spielerisch die Roboterprogrammierung gelernt werden kann. Die neue Leiterin der Lohmarer Zweigstelle, Frau Martina Martini, überzeugte sich persönlich davon, dass die Mittel der Stiftung in der Realschule gut investiert wurden.
Neben UPS und Kreissparkassen-Stiftung war Emitec als Sponsor großzügig. Zwischen dem Lohmarer Unternehmen und der Realschule gibt es seit 5 Jahren eine Kooperationsvereinbarung. In vielfältiger Art und Weise unterstützt Emitec die schulische Arbeit: Betriebserkundungen, Bewerbungstraining, technische und naturwissenschaftliche Bildung stehen auf dem Programm. Aktuell findet in der Ausbildungswerkstatt ein Workshop statt, bei dem Schülerinnen und Schüler lernen, ältere Mofas wieder in Stand zu setzen. Aufgrund dieser intensiven Zusammenarbeit war das Lohmarer Unternehmen im November aus 140 vorgeschlagenen Kandidaten vom Wirtschaftsministerium des Landes ausgewählt und mit dem „Unternehmenspreis 2007“ ausgezeichnet worden.
"Es ist toll, wenn der Förderverein der Schule solch große Projekte erfolgreich umsetzt“, freute sich Bürgermeister Wolfgang Röger, der auch mit städtischen Mitteln das Vorhaben unterstützt hatte. Er hob hervor, dass neben der Finanzierung des Fachraumes der Vereinsvorstand außerdem seit Schuljahresbeginn die Übermittagsbetreuung der RSL betreibe.
Aus der Hand des Bürgermeisters hatten die Informatik-Schüler der Realschule vor kurzem das „Zertifikat für Medienkompetenz“ erhalten. Diese Bescheinigung unterstreicht, dass in Lohmarer Schulen durch erhebliche Anstrengungen aller Beteiligten ein hohes Niveau an Wissen und Fertigkeiten im Umgang mit den neuen Technologien erreicht wurde.
Gemeinsam mit Schulleiter Wolfgang Martin bedankten sich auch die Schüler-Vertreterinnen.
Eine Hinweistafel wird im PC-Raum alle Nutzer an die großzügigen Spender erinnern.
 
Computerraum

 


4. April 2008
USA Austausch

 

Erlebnisreiche Tage liegen hinter den Teilnehmern des diesjährigen USA-Austausches, der uns an die amerikanische Ostküste nach Sandy Spring, Maryland, führte. Begonnen hatte unser Aufenthalt allerdings mit Hindernissen: zehn von 22 Koffern tauchten erst mit zweitägiger Verspätung an ihrem Bestimmungsort auf, so dass das Begrüßungsgeschenk unserer Gastgeber in Sandy Spring – ein T-Shirt mit dem Logo der Sherwood High School – mehr als willkommen war!
Die Gastfamilien nahmen uns sehr herzlich auf und sorgten dafür, dass wir uns schnell eingewöhnten. Jeden Morgen begleiteten wir unsere Austauschpartner zur Schule und erhielten die Gelegenheit, an den ersten beiden Unterrichtseinheiten teilzunehmen. Eine amerikanische High School mit über 2000 Schülern kennen zu lernen mit allem, was dazu gehört (Cafeteria, Media Center, Security, ...) war eine spannende Erfahrung für uns!
Unsere amerikanischen Partner hatten darüber hinaus ein umfangreiches Besichtigungsprogramm für uns vorbereitet. So unternahmen wir z.B. einen sehr informativen Ausflug nach Washington, D.C., wo wir Gelegenheit hatten, nach zahlreichen Sicherheitskontrollen das Capitol zu besuchen und eine Sitzung der Chamber of Senats eine Zeitlang zu beobachten. Spannender war allerdings für die meisten von uns das Basketballspiel der Washingtoner Verizon Wizards gegen die Mannschaft aus Oklahoma, das die Heimmannschaft leider sang- und klanglos verlor.

 


5. April 2008

RSL feiert ihren 30. Geburtstag

 

Unsere "RSL" feiert am Freitag, dem 5. September 2008 ihren 30. Geburtstag!
Vormittags wird für die jetzigen Schülerinnen und Schüler ein großes Spielefest organisiert.
Abends ab 18 Uhr sind alle Ehemaligen herzlich eingeladen zu einem Wiedersehensfest. Für Live-Musik sowie Speis und Trank ist gesorgt. Es wird Gelegenheit geben, die ehemaligen Mitschüler sowie viele Lehrer wiederzusehen und dabei von alten Zeiten zu schwärmen.
Weitere Informationen darüber, wie alles begann, finden Sie hier auf der Homepage unter "Schule/Geschichte".
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 5. September!

 


6. April 2008

RSL startet beim Bonn Marathon

 

Die Schulmannschaft der Realschule Lohmar nimmt erstmalig mit einer Mannschaft am 20. April 2008 am Bonner Schulmarathon teil. Die Mannschaft wird von Herrn Pinger, der selbst aktiver Marathonläufer ist, betreut. Wir wünschen der Mannschaft viel Erfolg und schönes Wetter.

Bonn-Marathon Marathon

Am 5. Oktober startet die RS Lohmar wie im letzten Jahr mit zwei Mannschaften beim Kölner Schulmarathon. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich gerne bei Herrn Pinger melden.

 


8. April 2008

Unsere neue Referendarin

Frau Suchowski

Mein Name ist Angela Suchowsky.

Seit dem 1. 2. 2008 bin ich für die nächsten zwei Jahre als Referendarin für die Fächer Biologie und Textilgestaltung an der RSL tätig.
Ich komme aus Bergisch Gladbach und habe mein Studium an der Universität zu Köln absolviert.
In meiner Freizeit mache ich viel Sport, reiten, segeln und lange Spaziergänge mit dem Hund. Außerdem lese ich gerne und spiele Geige und Klavier.
Ich bin begeistert davon, wie freundlich ich an dieser Schule aufgenommen wurde und fühle mich nach kurzer Zeit schon sehr wohl. Gespannt bin ich auf die nächsten zwei Jahre an der Realschule Lohmar.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

08. April 2008

Herr Wiesner

Tschüss, Hausi!

 

Am Freitag, dem 29.2.2008 haben sich die Schülerinnen und Schüler in einer beeindruckenden Veranstaltung mit Tanz, Musik und rotem Teppich von unserem langjährigen beliebten Hausmeister, Manfred Wiesner, im PZ der RSL verabschiedet, bevor sich das Lehrerkollegium dann in einer kleinen Feierstunde für seine Arbeit bedankt hat.
Als neuen Hausmeister möchten wir Herrn Heribert Steimel recht herzlich willkommen heißen.
Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

 


24. Juni 2008

Frankreichaustausch 2008

 

Vom 27. Mai bis zum 3. Juni 2008 besuchten SchülerInnen der Jahrgangsstufen 8/9 unsere 2 Partnerschulen in Frouard-Pompey und Neuves Maisons. In den Partnerschulen wurden wir herzlich aufgenommen und unsere Schüler konnten bei einer Rallye durch die Schule, im Unterricht sowie beim Essen in der Kantine zahlreiche neue Eindrücke sammeln. Unsere französischen Kollegen Mme Collignon und M. Bersweiler hatten wie jedes Jahr ein tolles Programm für uns organisiert. So besuchten wir bei strahlendem Sonnenschein Straßburg, wo wir an einer Sitzung des Europarats teilnahmen und eine interessante Stadtführung durch die historische Altstadt machten. Mit einem kleinen Touristenzug fuhren wir durch Nancy und bewunderten die Place Stanislas mit ihren Jugendstilbrunnen. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war der Besuch im Parc Pompey Aventures, wo die Schüler sich in luftiger Höhe gesichert an Drahtseilen durch die Baumkronen schwangen. Aus Anlass des Jubiläums der Partnerschaft bekamen wir alle ein T-Shirt mit der Aufschrift „Realschule Lohmar“ und „Collège Jean Lurcat“ von unseren Freunden überreicht.

Collège Jules Ferry

-----------------------------------------------------------------------------------------------

24. Juni 2008

Erfahrungsbericht zum Frankreichaustausch von L. Klug

 

5. März 2008- endlich war es so weit. Unsere französischen Austauschschüler aus Frouard und Neuves Maisons trafen in Lohmar ein. Briefe und E-Mails hatten wir zwar schon geschrieben, aber nun saßen wir Schüler aufgeregt und gespannt im PZ und warteten auf „unsere Franzosen“. Schon am Nachmittag merkte ich, dass ich mit Laura gut auskommen würde. So hatten wir beide in den kommenden Wochen unglaublich viel Spaß zusammen. Sie konnte kaum Deutsch sprechen, sich aber mit Händen und Füßen wunderbar verständlich machen. Wir spielten oft Gesellschaftsspiele, manchmal in der Familie, ein anderes Mal mit Freunden. Ich nahm sie mit zum Softball, wir gingen in den Kölner Zoo und ins Schokoladenmuseum und Laura war an allem interessiert. Wir gewöhnten uns so aneinander, dass der Abschied nach einer Woche schwer fiel. Aber es war ja nicht ein Abschied für immer, denn am 27. Mai 2008 brachen wir nach Frankreich auf.
Aufgeregt waren wir schon wieder, obwohl wir unsere Austauschschüler ja schon kannten. Aber wie würde es in den Familien aussehen? Viele von uns machten sich erstaunlicherweise Sorgen über das Essen in Frankreich. Am Collège Jean Lurcat in Frouard angekommen, wurden wir von vielen kleinen französischen Kindern lautstark in Empfang genommen: „... Allemands Allemands!....“ Kurz darauf kamen dann auch unsere französischen Freunde... Nach dem Essen in der Kantine verbrachten wir den Nachmittag in der Schule, wo uns dann bewusst wurde, wie lang so ein französischer Schultag dauert. Abends lernten wir dann endlich unsere neuen Familien kennen. Meine Familie machte auf mich sofort einen wunderbaren Eindruck. Laura zeigte mir das Bogenschießen und wir spazierten oft mit ihren Freundinnen durch Frouard. An den Schultagen gingen wir Deutschen mit in den Unterricht, besuchten Straßburg und den Europarat, Nancy und vieles mehr. Der Austausch war toll. Ich würde mich immer wieder dafür melden, auch wenn die Verständigung oft schwierig war.

FrankreichaustauschP.S.: Man kann wie Gott in Frankreich essen.

 


 

Kooperation mit Emitec

 

Das Siegburger EXTRABLATT berichtet am 21. Juni 2008:

Schüler "möbeln" alte Mofas auf

 


1. Juli 2008

Ein schöner Tag im Phantasialand

 

12 Klassen unserer Schule hatten sich im letzten November mit gutem Vorsatz bei „Be smart, don’t start“ zum internationalen Nichtraucher-Wettbewerb angemeldet. Es galt, ein halbes Jahr nikotinfrei zu bleiben. Erfolgreich bis zum Schluss hielten 8 Klassen durch.

Phantasialand

Herzlichen Glückwunsch!

Die Teilnahme der Klasse 6d wurde mit einem Geldpreis von 100 € für die Klassenkasse prämiert. Die Klasse 5b nahm zusätzlich an einem Kreativwettbewerb im Rahmen von „Be Smart“ teil. Sie erstellte im Kunstunterricht verschiedene originelle Objekte, die vor den Gefahren des Rauchens warnen. Dieser besondere Einsatz wurde mit einem tollen Kreativpreis gewürdigt. Die Klasse durfte einen vergnüglichen Tag bei herrlichem Sommerwetter im Phantasialand verbringen. Alle Schüler und Schülerinnen waren begeistert und wollen in jedem Fall bei der neuen „Be smart“- Runde ab November 2008 wieder dabei sein. Sie denken jetzt schon über neue Ideen für einen Kreativbeitrag nach.

 


25. Juli 2008

30 Jahre Realschule Lohmar

30 Jahre RSL

Pressemitteilung der Stadt Lohmar - 13. Juni 2008:

Pressemitteilung "Happy Birthday"

 


Sommer 2008

Zertifikat für Medienkompetenz

 

Der Rhein-Sieg-Anzeiger berichtet am 24. Juni 2008:

Zertifikat hilft weiter

 

Die Rhein-Sieg-Rundschau berichtet am 29. Juli 2008:

Kompetenz für Medien belegt